Hörspiele von Margarete Jehn

Copyright

Der Inhalt der einzelnen Seiten unserer Homepage darf nicht ohne unsere Genehmigung kopiert werden. Die Übertragung per Copy & Paste in andere Webseiten ist nicht erlaubt.

Zugriffe heute: 1547 - gesamt: 28224.

Dienstag, 2. August 2016
Stimmen im Sturm

anrufung des hirten
befreiung der eulen
die friedfertigen
musterung
gastfrei
gesicht
zeugen
gestellt
frau sigismund geht durch den wald
das fest
die kinder der krabbenfischer singen einen gestrandeten in den tod
zeit: mein tier
fremdes land
neues vom stadtrand
aufbruch zur jagd
blues
die engel des herrn
wiegenlied
der mondfisch
rückzug
schlag aus, o erd
immer bereit
abends im hafen
als die wildenten kamen
tagesbeginn
ebbe und flut
brief an grossmutter
im vertrauen
scherben sammeln
nachlese

FLAMENCO 1 siguiriyas · 2 solea · 3 alegria

meine linke, meine rechte
clownerien

STIMMEN IM STURM 1 bäume · 2 die in meinen träumen 3 die eingeschlossenen

die wahrheit über brüdi
geburtstag
muschel
stumme babuschka
die spinne
dein morgen, nachbar
salut
ich habe die furt nicht gefunden
letzte eintragung

Dienstag, 2. August 2016
Ein Leben mit Göttern

Ein Leben mit Göttern
Das Wort
Niemands Land
Abfallholz
Im Kräuterschiff
Der Garten jenseits
Der Schwan
Sonntage mit Wodowenko
Der Hundeschlitten
Lisa - Vor Weihnachten 1923
Das Abschiednehmen
An den Feuern des Oktobers
Dorfball 48
Im Schulbus über Ingelore
Rapunter

Montag, 1. August 2016
MONDMONSTER und andere Geschichten für Kinder

Anton Einton
Vom Winde verweht
Mondmonster
Imse Wimse Spinne
Schneevolk im Frühling
Wo Bollo herkommt – 1. Trollgeschichte
Bestimmung
Blechbuckels Weltreise
Die alte Ladenglocke und die Stimme der neuen Zeit
Brückenheilige – 2. Trollgeschichte
Wie ein Müller reich wird
Im Bienental und etwas über Arbeitsbienen
Die Tönefresser
Baden gehen
Nackte Ecken
Die Erzählkunst – 3. Trollgeschichte
Die Mauersegler
Tante Lund
Wenn Wegschnecken wandern
Spucken – 4. Trollgeschichte
Sonntagsmusik
Der Drachenbrief – 5. Trollgeschichte
Zum Schlangentanz!
Pfannkuchen und Preiselbeeren
Der Waschbär und die Exzellenz
Shetty und der Schnee

Montag, 1. August 2016
Vor 53 Jahren

Das Hörspiel verquickt Traumvisionen mit realem Geschehen, die Fabel aber ist einfach und klar: Eine kleine Schar von Kindern ängstigt sich im Luftkrieg, ein russischer Gefangener nimmt ihnen die Angst mit seinem Balalaikaspiel. Die Kinder sehen in ihm - trotz ideologischen Trills - nicht den Feind, sie hängen an ihm, und als er in ein großes Lager „jenseits des Flusses“ verlegt wird, folgen sie ihm und ertrinken. Diese Fabel ist aber auf eine ganz eigentümliche, empfindsame Weise sublimiert und überhöht.
Ein denaturiertes Sandmännchen etwa - Zeichen dafür, dass unsere Träume anders geworden sind und anders werden müssen - bedrängt die Kinder mit den Ängsten und mit den strengen Vorschriften jener Jahre, aber was die Kinder zu plappern lernen, dringt nicht in sie ein, sie kennen nicht den Feind. Die Verwebung verschiedener Erlebnis-Ebenen mit dem Kinderlied, mit Balalaika-Klängen und kontrastierenden akustischen Elementen ist auf eine ganz originäre Weise gelungen.

Der Hörspielpreis der Kriegsblinden für das Jahr 1963 ist der in Beckedorf bei Bremen lebenden jungen Schriftstellerin Margarete Jehn für ihr erstes Hörspiel „Der Bussard über uns“ zuerkannt worden.

Anmelden